Unverwertbare mineralische Abfälle
zur Ablagerung auf der Deponie Kahlenberg (DK II-Deponie)

Der ZAK besitzt eine Deponie der Deponieklasse II (DK II). Dort können Abfälle, die die Zuordnungswerte für DK II einhalten, abgelagert werden. Die Zuordnungswerte für DK II sind in Anhang 3 Tabelle 2 der Verordnung über Deponien und Langzeitlager (Deponieverordnung - DepV) festgelegt. Das Annahmeverfahren für solche Abfälle regelt § 8 der DepV.

Möchten Sie unverwertbare mineralische Abfälle (z.B. belastetes Aushubmaterial, unverwertbarer Bauschutt, usw.) oder Aschen auf der Deponie Kahlenberg ablagern, ist es nach § 8 der DepV erforderlich, rechtzeitig vor der ersten Anlieferung (mindestens 5 Werktage) folgende Unterlagen und Informationen beim ZAK einzureichen:

1. Grundlegende Charakterisierung (Formblatt)
mit Angaben zur Abfallherkunft, Art des Abfalls und dessen Vorbehandlung, Aussehen, Konsistenz, Geruch, Farbe, Gesamtmenge bzw. Menge pro Zeit, Vorschlag Schlüsselparameter und Untersuchungshäufigkeit

2. Probenahmeprotokoll nach Anhang 4 Nummer 2 DepV

3. Protokoll über die Probenvorbereitung nach Anhang 4 Nummer 3.1.1

4. zugehörige Analysenberichte über die Einhaltung der Zuordnungskriterien für die Deponieklasse II nach Anhang 3 Nummer 2 DepV. Zur Prüfung der Einhaltung können Sie auch das Berechnungstool „Wert der grundlegenden Charakterisierung“ herunterladen und uns das ausgefüllte Prüfblatt mit den zugehörigen Analysenberichten zusenden.

5. Erklärung der Untersuchungsstelle (Formblatt)

6. Fotos

7. Zeitraum der potentiellen Anlieferung

8. zusätzlich bei Anlieferung von Verbrennungsrückständen (z. B. Holzaschen)
Erklärung zur Qualität von Verbrennungsrückständen (Formblatt)

Bitte achten Sie darauf, dass der Probenehmer/Probenehmerin die entsprechende Fachkunde für die Probenahme nach Anhang 4 Nummer 1 DepV besitzt, das beauftragte Labor für die Analyse nach DepV qualifiziert ist und die Analysen danach durchführt.

Bereits vorhandene Untersuchungsergebnisse (z. B. nach "LAGA M20) sind um die nach DepV erforderlichen Ablagerungsparameter zu ergänzen.

Bitte senden Sie die genannten Unterlagen 1. – 7. (ggf. 8.) an:

Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg
Bergwerkstr. 1
77975 Ringsheim
E-Mail: abfallannahme@zak-ringsheim.de
Fax: +49 7822 8946-46

Weitere Fragen beantworten Ihnen gerne
Bettina Kissinger
Tel: +49 7822 8946-23
E-Mail: bettina.kissinger@zak-ringsheim.de
oder
Glen Tobiason
Tel: +49 7822 8946-13
E-Mail: glen.tobiason@zak-ringsheim.de

MBA Kahlenberg